logo

Hormontherapie bei Myomen statt Operation

    Home / Gynäkologische Erkrankungen und deren Behandlung / Hormontherapie bei Myomen statt Operation

Jun 18, 2015

0

Hormontherapie bei Myomen statt Operation

Sanfte Behandlung von Myomen durch Hormone anstelle einer Operation

Sanfte Behandlung von Myomen durch Hormone anstelle einer Operation

Die Entstehung von Myomen geht auf die Hormone Östrogen und Progesteron zurück. Da sie in den Eierstöcken produziert werden, kann eine Einschränkung von deren Aktivität das Myomwachstum vermindern.
Fokussiert wird dabei auf die Hemmung des Hormons Progesteron, die mit Hilfe eines bestimmtes Wirkstoffes (Medroxyprogesteronacetat) erzielt werden kann.

Der Wirkstoff wird bei einer Behandlung monatlich injiziert. Wegen der schnellen Wirkung ist es anschließend nur noch nötig, alle 3 Monate eine Spritze zu verabreichen.