logo

Finden Sie zu Ihrem Idealgewicht

    Home / Lebensqualitat und Wohlbefinden / Finden Sie zu Ihrem Idealgewicht

Jun 18, 2015

0

Finden Sie zu Ihrem Idealgewicht

Finden Sie zur Ihrem Idealgewicht

Ein gesundes Gewicht ist für uns lebensnotwendig. Über- bzw. Untergewicht hat sowohl physische als auch psychische Auswirkungen auf den Menschen. Besonders erwähnenswert ist, dass Übergewicht das Auftreten von Krankheiten wie Diabetes und Bluthochdruck sowie verschiedene Krebsarten begünstigt.

Übergewicht entsteht, wenn dem Körper mehr Energie in Form von Nahrung zugeführt wird, als er verbrauchen kann. Infolgedessen ist die Energiebilanz positiv und der Körper wandelt die überschüssige Energie in Fettdepots um. Übergewicht kann viele Gründe haben:

  • Kalorienreiche Ernährung
  • Zu wenig Sport
  • Genetisch bedingt
  • Stoffwechselerkrankung
  • Gestörtes Hunger- bzw. Sättigungsgefühl
  • Hormonumstellungen (z.B. in den Wechseljahren)
  • Psychische Probleme (Stimmungsschwankungen) und das daraus resultierende „Frustessen“

Bin ich übergewichtig? Habe ich Untergewicht?

Der BMI (Body-Mass-Index) ist eine hilfreiche Methode, um herauszufinden, ob sich das eigene Gewicht in einem gesunden Rahmen bewegt.
Der BMI ist Ihr Gewicht (in Kilogramm) geteilt durch das Quadrat Ihrer Körpergröße (in Meter).
Von Übergewicht spricht man bei einem BMI von 25 bis 29,9, krankhaftes Übergewicht betrifft einen BMI von 30 bis 39,9 und extremes Übergewicht einen BMI von mehr als 40.

BMI Auswertung
unter 18,4> Untergewicht
18,5 bis 24,9 Normalgewicht
25,0 bis 29,9 leichtes Übergewicht
über 30,0 starkes Übergewicht (Fettsucht, Adipositas)

Mittlerweile wird auch das Lebensalter in den BMI mit einbezogen. Pro 10 Jahre Lebenszeit empfiehlt sich nun eine Steigerung des BMI um 2-4 Punkte.

Altersgruppe Wünschenswerter BMI
19-24 Jahre 19 -24
25 bis 34 Jahre 20 -25
35 bis 44 Jahre 21 -26
45 bis 54 Jahre 22-27
55 bis 64 Jahre 23-28
über 64 Jahre 24-29

Hinweis: Der BMI ist nur ein grober Richtwert, der nicht die persönliche Statur sowie das Verhältnis zwischen Fett und Muskelmasse berücksichtigt. Muskeln sind z.B. schwerer als Fettgewebe.

Messen des Bauchumfanges

Eine weitere, sehr simple Methode ist das Messen des Baumumfangs. Das sollte am Morgen vor dem Frühstück geschehen. Messen Sie an der Stelle des Bauches, wo er den größten Umfang hat. Die Werte können Sie aus der Tabelle entnehmen.

bauchumfang_tabelleBauchumfang messen und überprüfen