logo

Jun 18, 2015

0

Gesund abnehmen

Gesund abnehmen – aber wie?

Gesunde Ernährung, regelmäßige sportliche Aktivität und Entspannung sind essentiell, damit man sein persönliches Idealgewicht erreicht und hält. Um den gefürchteten Jojo-Effekt zu vermeiden, sollten Sie sich beim Abnehmen Zeit lassen. Viele Diäten bewirken zwar, dass Pfunde schnell purzeln – allerdings häufig nur beim Muskel- und Bindegewebe, nicht beim Fettanteil. So haben Hungern und Fastenkuren keinen dauerhaften positiven Effekt auf das Gewicht. Ganz im Gegenteil: Wenn dem Körper nur wenige Kalorien zugeführt werden, schaltet dieser auf ein „Notprogramm“ um. Es werden umso mehr Kalorien aus der Nahrung gezogen, was zur Folge hat, dass auch gesunde Speisen zu Kalorienbomben werden können.

Gesunde Ernährung
Abnehmen ist ein langfristiger Prozess, der mit einer Veränderung des Lebensstils einhergehen muss. Das Essverhalten spielt dabei eine wesentliche Rolle. Achten Sie darauf, abwechslungsreiches Essen regelmäßig zu sich zu nehmen. Reduzieren Sie die Aufnahme von zuckerhaltigen Nahrungsmitteln und Getränken. Beginnen Sie den Tag mit einem gesunden Frühstück. Dinkel- und Roggenprodukte sind beispielsweise sättigender als Weizenprodukte. Proteine (Eiweiße) helfen beim Muskelaufbau.

Folgende Ernährungstipps sind ebenfalls sehr hilfreich:

  • Beim Einkaufen die Einkaufsliste nicht vergessen! Gehen Sie nicht hungrig in den Supermarkt. So verhindern Sie Appetit-Einkäufe.
  • Trinken Sie mindestens 2 Liter Wasser am Tag – das fördert die Verdauung. Am besten sind Wasser, Tee und verdünnte Fruchtsäfte ohne Zuckerzusatz.
  • Essen Sie bewusst! Das heißt: Essen Sie langsam im Sitzen und vermeiden Sie Ablenkung durch Fernseher, Radio etc.
  • Essen Sie nicht aus Frust! Schaffen Sie ein anderes Ventil gegen Ärger und Stress, z.B. beim Sport, Tanz oder einem anderem Hobby.

Regelmäßige Bewegung
Neben guter Ernährung ist Bewegung von einem gesunden Lebensstil nicht wegzudenken. Besondern beim Abnehmen ist Sport ein absolutes Muss. Dabei werden Muskeln aufgebaut und Kalorien verbrannt. Sport senkt den Blutdruck, stabilisiert die Knochen und setzt Glückshormone frei. Bewegung hat somit einen direkten Einfluss auf Ihr Wohlbefinden und Ihre Lebensqualität. Integrieren Sie Sport in Ihr Alltagsleben, indem Sie sich bei einem Verein oder im Fitnessstudio anmelden. Nehmen Sie die Treppe anstatt den Lift. Fahren Sie mit dem Fahrrad ins Büro und machen Sie ab und zu einen langen Spaziergang.

Motivation
Da Abnehmen nicht von heute auf morgen funktioniert, ist es wichtig sich Ziele zu setzen und sich auch bei Erreichung dieser zu belohnen, z.B. mit einem neuen Kleidungsstück. Gönnen Sie sich außerdem genug Entspannung. Ausgeglichenheit von Körper und Geist wirkt sich ebenso auf das Wohlbefinden und das Körpergewicht aus. Regelmäßige Ruhemomente schützen davor, sich mit Stress und Ärger zu überladen.
Abnehmen mit Medikamenten
Zum derzeitigen Stand der Forschung gibt es einige wissenschaftlich geprüfte Medikamente, die beim Abnehmen helfen können.
Im menschlichen Gehirn sind Botenstoffe für das Hunger- und Sättigungsgefühl zuständig. Medikamente können den Körper so beeinflussen, dass er Botenstoffe besser nutzen kann. Meist verstärken sie das Sättigungsgefühl, lindern das Heißhungergefühl und steigern den natürlichen Kalorienverbrauch des Körpers. Manchmal dienen sie auch als leichte Stimmungsaufheller und wirken aktivitätssteigernd.
Eine zweite Variante sind die sogenannten „Lipaseinhibitoren“. Sie werden vor den Mahlzeiten eingenommen und bewirken, dass der Körper weniger von dem im Essen enthaltenen Fett aufnimmt.
Auch die Einnahme von Medikamenten ändert nichts daran, dass man seinen Lebensstil und seine Essgewohnheiten umstellen muss!