logo
Blog >>
    Home / Schwangerschaft und Geburt / Der Ablauf der Geburt

Jun 18, 2015

0

Der Ablauf der Geburt

Der Ablauf der Geburt

geburtsablauf1Der längste Teil der Geburt ist die Eröffnungsphase. Dabei öffnet sich der Muttermund. Wie lange das dauert, ist von Frau zu Frau verschieden, mindestens aber einige Stunden. Ist es nicht die erste Geburt, kann es auch schneller gehen. Am Ende der Öffnungsphase ist der Muttermund 10 cm weit geöffnet. Mit einem Abstand von 2-3 Minuten kommen die Wehen, eine Wehe dauert 60-90 Sekunden

 

 

 

geburtsablauf2Wegen dem Druck, den der Kopf des Kindes ausübt, platzt in der Übergangsphase meist die Fruchtblase. Jetzt sind die Wehen auch schon sehr stark. Der Frau wird aber geraten, noch nicht zu pressen, sondern noch einmal aufzustehen und umherzugehen, um sich entspannen zu können.

 

 

 

geburtsablauf3Als nächstes folgt die Austreibungsphase. Das Kind wird durch die Wehen in den Geburtskanal gedrückt. Wichtig ist, dass sich die Frau an die Anweisungen der Hebamme hält. Diese weiß, wann es Zeit ist zu pressen und hilft der Gebärenden bei der Atmung. Die Austreibungsphase endet mit der Geburt des  Kindes.

 

 

 

geburtsablauf4Zuletzt kommt die Nachgeburtsphase. 10-30 Minuten nach der Geburt wird die Plazenta mit der Fruchtblase ausgestoßen. Ist während der Geburt der Damm eingerissen, wird dies nun versorgt.

Etwa jedes zehnte Kind kommt zu früh zur Welt. Von einer Frühgeburt spricht man, wenn das Kind vor der 37. SSW zur Welt kommt und weniger als 2500g wiegt.

 

 

Dank dem heutigen Stand der Medizin haben mittlerweile auch extreme Frühchen, die bei der Geburt weniger als 500g wiegen, eine Überlebenschance von 20-30%.